Sulawesi Diving Destinations

Diving in Manado and Wakatobi …

The island of Sulawesi has over 6,000 km of coastline, along which lap pristine warm waters rich in life. The spectacular geography continues offshore, with abyssal trenches and sheer drop-offs near the coast.

Strong currents rise from the ocean depths, bringing nutrient-rich water close to shore. This creates one of the most beautiful coral environments in the world. In terms of sheer diversity and variety of diving, Sulawesi is quite possibly the best dive destination in the world. Take a closer look at what it has to offer and you’ll soon see why:

Manado

Manado has 3 quite distinct world-class scuba destinations sitting on its doorstep and diving here in Manado alone will keep most ardent divers happy. Off the north east tip of Sulawesi is the world-famous Bunaken National Marine Park, often quoted as among the world’s top 10 dive destinations, it is a mecca for scuba divers of all levels. There are few places in the world that offer such biodiversity and that means there is something for everyone.

To the east of Manado is the magical muck diving world of the Lembeh Strait, with its seemingly endless promises of discovering rare and unusual critters. If you’ve ever watched a National Geographic documentary on some strange underwater creature and wondered where it was filmed, well there’s a high chance that it was filmed here!

Further to the north are Bangka and the Sangihe islands. These are the third marvel of this magnificent Manado scuba diving trio. They offer colourful soft corals pinnacles, sloping reefs and a Drowned Village to compliment the steep walls of Bunaken.

Wakatobi

In south Sulawesi is one of the most exciting destinations in Indonesia – the remote Wakatobi archipelago. This is pure diving pleasure in a tropical island paradise setting. These pristine reefs have earned exceptional praise for their abundant fish life and healthy corals.

Once you have been scuba diving in Sulawesi once, you will understand the enthusiasm of frequent visitors and why many claim that there is nowhere else on earth that offers such diverse and rewarding underwater experiences.

• Sulawesi tourist information

• View map of Sulawesi

The Diving Season

Sulawesi is an all year round scuba diving destination. The best conditions are between August and June. The best visibility in the Manado area is from November until the end of January.

For Wakatobi the diving is consistently very good from March to December. In the European summer months the surface tends to be a little choppier due to coral spawning.

Manado dive liveaboards run all year round.

Reef Basics

Great for: Small animals, wall dives, underwater photography, reef life and health, dive value-for-money and advanced divers
Not so great for: Non-diving activities
Depth: 5 – >40m
Visibility: 15 – 80m
Currents: Usually gentle in the north, occasionally strong in the south and around outlying islands
Surface Conditions: Often calm but can be choppy
Water Temperature: 26 – 30°C
Experience Level: Beginner – advanced
Number of dive sites: ~250
Access: Dive resorts and liveaboard safaris
Recommended length of stay: 2 – 4 weeks

Dive Sites

More detailed information on the Manado diving sites:

• Bunaken Island • Lembeh Strait
• Bangka • Sangihe Archipelago

 

More detailed information on the other Sulawesi dive sites:

• Wakatobi

 

Dive The World Recommendations: Wakatobi, Lembeh Strait and Bunaken in Manado.

Use our short form to grab your options:
• Send your diving enquiry now

Scuba Diving in Bali – Dive Sites

Tulamben

Northeast coast of Bali

There are many more exciting attractions to diving in Tulamben than just the Liberty Wreck. At the east end of the beach is the famous Bali dive site of Tulamben Wall. The wall drops off to 60 metres, has large barrel sponges, and is characterised by three main spurs and an overhang at 18 metres. There is 1 magical, purple gorgonian fan at 27 metres. This gargantuan is over 3½ metres tall and in perfect health.

Here you can see small families of bumphead parrotfish, growing close to 2 metres! More commonly you’ll see fairy basslets, pufferfish, hawkfish and damselfish. The shallow black ash sand here plays host to ornate ghost pipefish and even cometfish.

Batu Kelebit, or “Kelebit Rocks”, is located south east of Tulamben Wall, and is generally known as the dive site with the best visibility in the local area. The rocks are offshore and exposed and therefore the scuba diving conditions can be quite challenging. However, this in turn can lead to some of the most exciting diving on offer in Tulamben.

The 3 steep banked ridges hold 2 protected channels that provide a home to a rich plethora of vibrant and healthy corals and sponges, including green cup corals and black fire corals. Following the ridges down to deeper waters, is when you have the best chances of finding large prowling pelagics such as barracuda, tuna, trevally, as well as white-tip reef sharks, silky sharks and even great hammerhead sharks, attracted to Tulamben from the nearby deep water Lombok Strait, and manta rays.

Tulamben House Reef, located in front of the scuba resorts, is an ideal student learning ground. With shallow areas at 5 metres and a maximum depth of 25 metres, this reef hosts many of the common fish such as wrasses, snappers, parrotfish, butterflyfish, as well as more unusual frogfish, scorpionfish and nudibranchs. Overall, Tulamben remains the most popular destination for scuba diving in Bali.

• Bali tourist information

• Map of Bali

Tulamben Reef Basics: Wall diving and reef
Depth: 5 – >40m
Visibility: 10 – 30m
Currents: Easy
Surface Conditions: Can be rough
Water Temperature: 22 – 26°C
Experience Level: Beginner – advanced
Number of dive sites: 5
Diving Season: All year round, but can be difficult December to March
Distance: ~80 km northeast of Kuta (3 hours)
Access: Tulamben dive resorts

Use our short form to grab your options for
• Indonesia scuba diving enquiries

Nusa Lembongan Beach Villas

Empfohlene Tauchresort Pakete…
Weitere Tauchpakete
7 Tage und 6 Nächte Unterkunft mit 14 Tauchgängen
Klicke auf einen Preis um Dein Tauchresortpaket zu buchen:

Saison Unterbringung
Deluxe Villa Standard Villa
Zwei-Bett Drei-Bett Vier-Bett Zwei-Bett Drei-Bett Vier- Bett
US$ US$ US$ US$ US$ US$
Normale Saison
– bis 31 März 2008
>> 346 >> 346 >> 346 >> 346 >> 346 >> 346
Normale Saison 08-09
– 1 Apr. bis 14 Jul. 08
& 1 Sep. bis 17 Dez. 08
& 11. Jan. bis 31 März 09
>> 1,073 >> 873 >> 773 >> 979 >> 810 >> 726
Hoch Saison 08-09
– 15 Jul. bis 31 Aug. 08
& 18 Dez. bis 10 Jan. 09
>> 1,223 >> 973 >> 848 >> 1,129 >> 910 >> 801

Tauchziele: Nusa Lembongan und Nusa Penida Islands – 18 verschiedene Tauchplätze!

Resort Tauchpakete sind inklusive: Tauchen, Bootstauchen, Resort – Tauchboot – Resort Transfers, erfahrenen englisch- sprachigen Divemastern für maximal vier Taucher (max. vierzehn Taucher pro Boot), Biskuits, Früchte, Softdrinks, Getränke, Kaffee, Tee, Trinkwasser, Pressluftflasche, Blei und Gurt. Nicht inklusive: Tauchausrüstung, kann jedoch im Voraus gebucht werden.

Unterbringung ist inklusive: Bett und Frühstück. Transfers von Süd Bali nach Lembongan können organisiert werden und sind zahlbar bei Ankunft.

Anreise: Die Lembongan Beach Villas liegen am Jungut Batu Beach auf Nusa Lembongan. Die Insel ist in 30 Minuten mit dem Boot von Bali zu erreichen. Transfers von Bali nach Lembongan Island und Retour werden arrangiert sind jedoch zahlbar bei Ankunft. Für mehr Informationen dazu siehe Bali Touristen Informationen .

Tauchclubs und Gruppenrabatte: Preise für Dreibett und Vierbett Villas Beachten.

Kombi Tauchpakete: Um die besten Tauchplätze Balis zu betauchen, und um lange Anfahrten mit dem Bus zu vermeiden, empfehlen wir eine Kombination von verschiedenen Resorts auf Bali. Tulamben um die Ostküste zu betauchen, Lembongan Island um in Nusa Penida zu tauchen, Pemuteran für tauchen an der Nordwest Küste.

Weitere Tauchresort Pakete…
Preise gültig bis 31 März 2009
Normale Saison bis 31 März 2008
Tage N’te. TGs Deluxe Villa Standard Villa
Zwei-Bett EZZ Drei-Bett Vier- Bett Zwei-Bett EZZ Drei-Bett Vier- Bett
US$ US$ US$ US$ US$ US$ US$ US$
3 2 6 341 169 284 256 316 145 268 244
4 3 8 484 254 399 357 448 218 375 339
5 4 10 627 339 514 458 579 290 482 434
6 5 12 771 424 629 559 710 363 589 529
7 6 14 914 508 744 660 841 436 696 623

Tauchpakete enthalten: gleich wie oben genannten Tauchpaket.

1 Apr. – 14 Jul. 08 & 1 Sep. – 17 Dez. 08 & 11. Jan bis 31. Mar 09
Tage N’te. TGs Deluxe Villa Standard Villa
Zwei-Bett EZZ Drei-Bett Vier- Bett Zwei-Bett EZZ Drei-Bett Vier-Bett
US$ US$ US$ US$ US$ US$ US$ US$
3 2 6 399 200 332 299 368 169 311 283
4 3 8 567 300 467 417 521 253 436 394
5 4 10 736 400 603 536 673 338 561 505
6 5 12 904 500 738 654 826 422 686 615
7 6 14 1,073 600 873 773 979 506 810 726

Tauchpakete enthalten: gleich wie oben genannten Tauchpaket.

Hochsaison – 15 Jul. bis 31 Aug. 08 & 18 Dez. 08 bis 10 Jan. 09
Tage N’te. TGs Deluxe Villa Standard Villa
Zwei-Bett EZZ Drei-Bett Vier- Bett Zwei-Bett EZZ Drei-Bett Vier- Bett
US$ US$ US$ US$ US$ US$ US$ US$
3 2 6 449 250 366 324 418 219 345 308
4 3 8 642 375 517 455 596 328 486 431
5 4 10 836 500 669 586 773 438 628 555
6 5 12 1,029 625 821 717 951 547 769 678
7 6 14 1,223 750 973 848 1,129 656 910 801

Tauchpakete enthalten: gleich wie oben genannten Tauchpaket.

Sumbawa Scuba Diving Sites

Sangeang Island

Sumbawa north coast

Located 45 km north east of Bima in east Sumbawa, Sangeang is a quite spectacular small and active volcanic island. You can easily make out the lava ridges running down its rather steep green sides.

The dive site of Bubble Reef is rather typical for this area, with good visibility, warm waters, and a mixture of soft, hard and black corals. Black featherstars, white stinging hydroids, anemones, leather corals and plate corals are all found in healthy numbers here.

Fish common to the area are red-cheeked fairy basslets, pink anthias and yellow-bellied damsels. Basslets, or anthias, are seen in large congregations in shades of purple, violet, blue, orange, yellow, pink and green, hovering above hard corals. They are small, gregarious fish with forked tails. At the slightest hint of danger they quickly dart to refuge in the coral folds and branches.

At 18m the reef breaks up over dark brown volcanic ash, sandy patches. Look carefully and you’ll see volcanic bubbles escaping from the sea bed through air vents. The black sand and fresh water creeks that sometimes overflow into the sea provide ideal muck diving conditions. Pipefish, ornate ghostpipefish, nudibranchs of every conceivable colour, pygmy seahorses and sea moths are resident here and usually found by sharp-eyed dive guides. Sometimes the visibility can be washed out as larger air exchanges disturbed the sediment on the sea floor.

• Map of Nusa Tenggara

Sangeang Reef Basics: Fringing reef with volcanic air vents
Depth: 5 – >30m
Visibility: 10 – 35m
Currents: Easy
Surface Conditions: Calm
Water Temperature: 24 – 28°C
Experience Level: Beginner – intermediate
Number of dive sites: 4
Diving Season: March to December
Distance: ~365 km east of Bali (19 hours)
Access: Bali liveaboard to Komodo

Use our short form to grab your options for
• Indonesia scuba diving enquiries

Scuba Diving Indonesia Courses

PADI EMERGENCY FIRST RESPONSE

A friend cuts a finger on a broken pane of glass. Someone collapses from heat exhaustion on your Indonesia liveaboard dive boat. Whilst on your way to the airport to start your diving holiday in Bali, you witness a car crash that seriously injures some of the passengers. Want to help? Then this programme is for you!

Accidents and sicknesses happen all the time. Some people just need a helping hand, but others will suffer serious injury without help. Whether you’re scuba diving or a non-diver, Emergency First Response prepares you to effectively handle potential life-threatening situations.

This comprehensive programme is composed of two core modules that can be taught in tandem or as stand-alone courses: Primary Care (Cardio Pulmonary Resuscitation – CPR) and Secondary Care (first aid). Together, these courses prove extensive instruction in CPR and first aid, as well as providing optional (yet recommended) Automated External Defibrillator (AED) and emergency oxygen sections.

The programme is designed meet the CPR and first aid pre-requisite training requirements for completing the PADI Rescue Diver course.

Course Information

Location: Tulamben – Bali

Boat Dives: 0 – class only

Duration: 1 day

Total Price (incl. all taxes): US$ 150 per person

Location: Manado – Bunaken – Sulawesi

Boat Dives: 0 – class only

Duration: 1 day

Total Price (incl. all taxes): US$ 130 per person

 

• Book your dive Indonesia course

• PADI course price list

Banda-Inseln Tauchen

Tauchplätze Bandasee

Scheinbar unwichtige Inseln verloren inmitten der Banda See sind die Banda Inseln in Wirklichkeit tief in der Indonesischen Geschichte verankert und gesegnet mit einigen der besten Tauchenplätze in diesem Land. Einst die Zentrale des Gewürzhandels und Zuflucht für ins Exil geschickte Freiheitskämpfer werden die Inseln jetzt immer mehr bekannt für die Dinge die Unterwasser stattfinden.

Ein Besuch dieses Ortes in Indonesien, könnte genau das Richtige für Dich sein, wenn Du Grossfische magst, aber die Banda Inseln sind auch noch für Ihre Artenvielfalt und Anzahl an grossen und kleinen Fischen bekannt.

Es hat sehr wenig Fischerei gegeben und als Folge gedeiht ein natüliches und gesundes Riffsystem. Das Resultat sind Fische in unvorstellbarer Anzahl, riesige Gorgonien, Schwämme und einige gewaltige Hartkorallen.

Der Dogtooth Thunfisch und der Mobula Rochen verdienen besondere Erwähnung, da sie hier zu den häufiger anzutreffenden Arten gehören. An vielen Tauchplätzen findet man grosse Schwärme von Füsilierfischen und Tausende von Redtooth Drückerfischen. Der profilaktische Mandarinfisch und der ortsansässige Ambon Feuerfisch gehören zu den kleineren Tieren, welche hier leben.

Von den Tauchsafaribooten werden oft Begegnungen mit Delfinen, Orkas und verschiedenen Walarten berichtet. Melonenkopfwale, Pilotwale, Blauwale und Buckelwale kreuzen auch in diesen Gefilden. Mit Sicherheit wirst Du eine Menge grosser Dinge sehen und das farbenfrohe Riffleben wird auf jeden Fall auch nicht zu kurz kommen.

Milde Strömungen, gute Sicht und ruhige Gewässer, machen das Tauchen sehr komfortabel, aber einige der Tauchplätze haben manchmal stärkere Strömungen, welche nur für erfahrenere Taucher geeignet sind.

Die Banda-Inseln bestehen ausserhalb der Wassers aus besteigbaren Vulkanen, mit reicher grüner Vegetation bewachsen. Die historische Atmosphäre erlebt man am besten, wenn man in Banda Neira an Land geht und Überbleibsel der alten Kolonialzeiten des Gewürzhandels finden kann.

• Banda Touristen Info

• Zeigt eine Karte von Banda Inseln

Tauchsaison

Die Monate März & April, und Mitte September bis Anfang / Mitte Dezember eignen sich am Besten für Tauchen in der Banda See, da dann das Meer ruhig ist. Trips außerhalb der genannten Zeiträume sollte man auf Grund der Wetter Bedingungen vermeiden.

Tauchplatz Grundlagen

Gut für: Großfisch und Kleinfisch, Strömungstauchen, Sichtweiten, Unterwasser Fotografie, Steil- Wand Tauchen, erfahrene taucher
Nicht Gut für: Taucher mit wenig Erfahrung
Tiefe: 5 – >40m
Sichtweiten: 15 – 30m
Strömungen: Teils sehr stark
Oberflächenbedingungen: ruhig
Wassertemperatur: 25 – 29°C
Schwierigkeitsgrad: Mittel bis schwer
Tauchplätze: ~25 (plus ~30 weitere in der Region von Lucipara und Ambon / Seram / Nusa Laut)
Entfernungen: ~ 200 Km südost von Ambon, ~1,650 km östlich von Bali (83 h), 320 südwestlich von West Papua (16 h)
Erreichbarkeit: Indonesien Tauchsafaris
Empfohlene Aufenthaltdauer: 7 – 14 Tage

Tauchplätze

• Pulau Ai • Ambon
• Batu Kapal • Gunung Api
• Karang Hatta • Karnobol
• Pulau Keraka • Nusa Laut

 

Dive The World Indonesia Empfehlungen: Karang Hatta, Batu Kapal und Pulau Ai.

Weitere Tauchplätze, die mit Tauchsafaris zu den Banda See kombiniert werden:

• Alor • Flores
• Komodo • Raja Ampat

Flores Tauchen

Tauchplätze von Maumere Indonesien

Flores ist ein lohnendes Ziel für Taucher, dann man hier vielen Arten begegnen kann denen man sonst nicht so leicht begegnet. Auch wenn Dynamit Fischen und das Erdbeben von 1992 eine menge Schaden angerichtet hat wie auch in Maumere, hat sich der Korallenbestand seit dem schon enorm erholt. Maumere, Flores galt einst als einer der schönsten Tauchplätze und ist nun wieder auf bestem Wege sich diesen Ruf zurück zu holen.

In South Pangah Balang muss man mit Strömungen rechnen wenn man sich, an einer Kolonie von Lederkorallen, auf den Weg zum Grund in 28 Meter tiefe begibt. Die Weichkorallen erreichen hier imposante Ausmaße und schillernn in prächtigen Farben.

Auf dem sandigen Grund kann man Haie und Stechrochen beobachten, wie sie träge im Sand liegen oder geruhsam ihre Runden ziehen. Des Weiteren kann man Kolonien von Röhren Aalen sehen, die jedoch in ihren Löchern verschwinden sobald man über sie hinweg taucht. Büffelkopf Papageien Fische gehören hier ebenfalls zu den Einwohnern des Riffs.

Wai Terang – In 25 Metern liegt das Wrack eines Japanischen Frachters aus dem 2. Weltkrieg, ganz in der Nähe der Insel Flores. Die Spitze des Schiffes kommt bis auf 12 Meter an die Meeresoberfläche heran und ist sehr schön mit Weich – und Hartkorallen bewachsen.

Babi Insel wurde vom Tsunami von 1992 betroffen, aber ist immer noch ein besonderer Ort. Wenn die Sicht gut ist, kann man den Grund bei 50m von der Meeresoberfläche aus sehen. 15 Meter sind der Durchschnitt für die Sichtweite hier. Die Steilwand beheimatet viel Arten, wie z.B. Schnapper, Papageienfische und etliche andere Arten. Verschiedene Muränenarten, wie z.B. die Geistermuräne sind hier auch zu Hause.

Besonderer Weichkorallenbewuchs und eine grosse Zahl von Schwämmen, oft von Federsternen besetzt, sind hier oft anzutreffen. Den größten Gorgonienfächer findet man in 35 Meter. Da die Strömungen hier teilweise stark sind, ist dieser Tauchplatz ideal für Strömungstauchgänge.

Adonara Insel – An Magic Log im Osten von Flores findet man Geistermuränen und Krötenfische. Ausserdem findet man Skorpionfische wie den seltenen Rhinopias. Rund um die Insel befinden sich Buchten Landzungen und Kanäle, die den Tauchern auf den Tauchsafaris hier noch vieles zum Erforschen bieten.

Ein weiterer sehr guter Platz ist die Lambata Insel. Die Landzunge neben dem Ort Lamalera ist es Wert einige Tage Tauchen einzuplanen. Hier findet man Riffhaie, große Kaiserfische, Papgeienfische und Schulen von Fussilieren. Wer in den Gorgonienfächern sucht, wird vielleicht ab ubd zu ein Pygmäen Seepferdchen vor die Maske oder sogar die Kamera bekommen.

• Zeigt eine Karte von Indonesien

Tauchsaison

In Flores findet man die besten Tauchbedingungen von April bis Dezember.

Tauchplatz Grundlagen

Gut für: Makro, Strömungstauchen und Schnorcheln
Nicht Gut für: Anfänger
Tiefe: 12 – 28m
Sichtweiten: 8 – 30m
Strömungen: teils stark
Oberflächenbedingungen: teils unruhig
Wassertemperatur: 25 – 30°C
Schwierigkeitsgrad: mittel bis schwer
Tauchplätze: ~10
Entfernungen: ~800 km östlich von Bali (40 h), 350 km westlich von West Timor (18 h), 1,600 km südwestlich von West Papua (80 h)
Erreichbarkeit: Timor Tauchsafaris
Empfohlene Aufenthaltdauer: 3 – 4 Tage

Weitere Tauchgebiete die man im Rahemen einer Flores Safari betauche kann:

• Alor • Banda Inseln
• Komodo • Sumbawa