Raja Ampat – Tauchplätze

Cross Wreck

Dieser Ort ist nach einem grossen Kreuz auf dem naheliegenden Strand benannt. Ein Japanisches Patrollboot liegt seit dem Zweiten Weltkrieg in 18 Metern Tiefe. Es ist wahrscheinlich das am einfachsten zu erreichende Wrack in ganz Raja Ampat da es so nah am Strand und in so relativ flachem Wasser liegt. Das bedeutet aber nicht dass Du diesen Tuchgang nicht unterhaltsam finden wirst, ganz im Gegenteil.Die Schiffslampen stehen und liegen immernoch an Deck, von der Explosion weggeblasen und am Heck sieht man noch 2 Reihen von Unterwasserminen.

Es fehlt auch nicht an Korallen welche den Rumpf bedecken und innerhalb der Wracks sind die typischen Wrackbewohner wie der Feuerfisch zu beobachten. Noch interessanter sind aber die vielen verschiedenen Kabinen des Schiffes. Du kannst herumstöbern in der Funkzentrale, im Maschinenraum und dem vorderen Lagerraum um Dinge zu sehen wie z.B. die Instrumententafel und auch noch Munition.Hier lässt sich auch ein guter Nachttauchgang machen da riesige Napoleon wrasse und bumphead parrotfish sich das Cross Wreck zu ihrem Ruheplatz für die Nacht ausgesucht haben. Tauchbericht aus Raja Ampat berichten immer wieder von Begegnungen mit zwei 2 Meter langen Napoleon wrasse und 10 jeweils 1 Meter langen bumphead parrotfish.

Wieder ausserhalb des Wracks auf dem Weg heimwärts sollte man nicht glauben es wäre nichts mehr zu sehen während man an dem sanften Gefälle entlang wieder zur Insel schwimmt.Halte deine Augen offen für jede Art von Kleinstlebewesen die hier zu finden sind, unter anderem von octopus bis leaf fish, von devil fish bis mantis shrimp. Beim Sicherheitsstop wird Dir vielleicht im wahrsten Sinne des Wortes die Luft wegbleiben.

• Irian Jaya Touristen Information

• Zeigt eine Karte von Irian Jaya

Cross Wreck Riff Grundlagen: Wracktauchen
Tiefe: 10 – 18m
Sichtweiten: 10 – 30m
Strömungen: leicht
Oberflächenbedingungen: ruhig
Wassertemperatur: 27 – 30 °C
Schwierigkeitsgrad: Mittel
Tauchplätze: 1
Tauchsaison: März bis November
Entfernungen: ~300 km Ost von Sorong, Mansinam Island, Manokwari Bay
Erreichbarkeit: Raja Ampat Tauchsafaris von Irian Jaya oder West Timor

Hol Dir Deine kostenlose Übersicht zu
• Tauchen Indonesien

Tauchen Sulawesi – Informationen

Celebes – Die Insel der Gewürze

Dieser Teil enthät Touristen Informationen zu Sulawesi:

• Manado
Weltberüht für tauchen in Sulawesi

• Wakatobi
Unangetastete Riffe, und weit ab jeglicher Zivilisation.

Sulawesi – Eine bizarr geformte Insel im Norden von Indonesien birgt einige der weltbesten Tauchplätze der Welt wie Wakatobi, Bunaken, Lembeh Strait, Siladen und Bangka in der Nä;he von Manado. Ein El Dorado für Unterwasser Fotografen, und das aus einem guten Grund. Die Sicht ist sehr gut (25 bis 30 m), die Unterwasserwelt extrem artenreich, und das Wasser hat das ganze Jahr über eine angenehme Temperatur von 28 C. Die Riffe wurden erst vor 20 Jahren systematisch erforscht und sind von wenigen Ausnahmen abgesehen unbeschädigt.

Man geht davon aus das der Name Sulawesi abstammt von “sula” und “besi”, das soviel Bedeutet wie “Insel aus Eisen” auf Grund der reichen Eisen vorkommen in der Danau Matano Region.

Mit der Ausnahme einiger schmaler Ebenen in Küstennähe besteht die Insel Sulawesi in Indonesien aus bis zu 3500 m hohen Gebirgszügen, die noch immer zum großen Teil von tropischem Dschungel bedeckt sind. Sulawesi bietet dem Besucher faszinierende Landschaften: Von rauchenden Vulkanen im Norden über spektakuläre Gebirge und Seen im Innern bis zu wunderschönen Stränden, denn das Meer ist selten mehr als 40 km weit weg. Auch die Tier und Pflanzenwelt ist einmalig: Seit der letzten Eiszeit sowohl von der asiatischen als auch der australischen Landmasse getrennt hat sich hier eine Tier- und Pflanzenwelt entwickelt, die man nirgendwo sonst auf der Welt findet. 90% der auf Sulawesi vorkommenden Säugetiere sind endemisch.

• Karte von Sulawesi

Auf dem Rest der Seite findet man Informationen zu:

  • Anreise – Wie komme ich dort hin?
  • Unterkunft
  • Klima
  • Sehenswürdigkeiten
  • Unterhaltung, Einkaufen und Essen gehen
  • Geschichte und Bewohner von Sulawesi
  • Religion
  • Transportwesen

Noch Fragen?
Dann schau mal bei Häufig gestellte Fragen…

Anreise

Sulawesi liegt östlich von Borneo, westtlich der Moluccas und Teilt sich die Grenze im Norden mit den Philippinen. Makassar im Süden und Manado im Norden sind die Hauptstädte, beide bieten gute Verbindungen zum Rest von Indonesien.

Sam Ratulangi International Airport in Manado hat regelmässige Internationale Flüge von und Singapur (Silk Air – www.SilkAir.com) und Kuala Lumpur (Air Asia).

Des Weiteren gibt es Flüge von Jakarta und Bali. Wir empfehlen diese mit folgender Agentur zu buchen:

Manado Safari Tours
Telefon: +62 431 857637
E-Mail: info@ManadoSafaris.com
Skype Name: jhbmanado

Manado Safari Tours bucht Tickets, stellt diese aus und verschickt diese als E-Ticket per E-Mail oder übergibt diese bei Ankunft in Jakarta oder Bali oder hinterlegt die Tickets in Eurem Hotel. Auf Wunsch können Tickets auch per Kurier verschickt werden (gegen Aufpreis). Dive The World hat nichts mit dem Buchungsvorgang zu tun. Wir empfehlen diese Agentur, da diese sehr professionell und Zuverlässig ist. (Wir können jedoch aushelfen sollte es Probleme geben mit der Englischen Sprache).

Unterkunft

Unser Partner für Hotel Reservierungen Agoda.de bietet Hotels in Sulawesi . Einfach durch deren Webseite “brausen”. Bei Fragen den Online Chat nutzen und bei Buchung unkompliziert mit Kreditkarte zahlen.

Wähle aus duzenden von Angeboten. Vom Mittelklasse Hotel bis hin zur einfache Pension ist alles im Programm. Hier findet jeder etwas passendes für den persönlichen Geschmack. Egal für was man sich entscheidet, man kann sicher sein das man durch die “Niedrig – Preis Garantie” das Beste für sein Geld bekommt.

Sulawesi’s Klima

Von November bis April herscht im Normalfall die Regenzeit, in Zentral und Nordsulawesi regnet es recht gleichbleibend das ganze Jahr hindurch. Die südlichen Regionen sehen den wenigsten Regen. Das Klima und die Temperaturen sind recht unterschiedlich zwischen dem Hochland und den Küstenregionen.

Sehenswertes

Nord Sulawesi ist ein guter Platz um ein wenig die Minahasan Kultur kennen zu lernen, wie z.B. die traditionellen Tänze. Der bekannteste is der Kriegstanz “Cakalele” das abstammt von “Kampf” und “Schreien”. Das sagt eigentlich schon alles.

Ungef¨hr 11 km südlich von Makassar ist das Ballalompoa Museum das Königliche Relikien ausstellt wie z.B. eine Steinbesetzte Goldkrone mit einem Gewicht von 1,769 Kg.

Der Anti-Kolonial Held, Sultan Hasanuddin (1629-1690) hat eine riesige Gruft mit wieteren Königen von Gowa in einem abgelegen Friedhof ca. 8 km von Makassar. Direkt ausserhalb befindet sich der Tomaurung Stein an dem die Könige von Gowa gekrönt wurden. In der Nähe befindet sich ebenfalls die äteste Moschee, gebaut 1603, in diesem Gebiet.

140 km von der Hauptstadt findet man die grösste Höhle in Süd Sulawesi, die legendäre Höhle von Mampu. Eine wunderschöne Tropfsteinhöhle um die sich viele Geschichten drehen.

Die Bantimurung Wasserfälle ca. 41 km von Makassar.

Einer der einzigartigsten Wasserfälle Indonesiens befindet sich zirka 65 Kilometer von Kendari. Der Moramo Wasserfall fällt aus einigen 100 Metern in die Tiefe, wobei er auf seinen Weg nach unten in 127 separaten Terrassen aufgefangen wird. Am oberen Ende des Wasserfalls befindet sich das Basispool. Es gibt sieben Hauptterrassen, von denen jede einzelne ihr natürliches Badepool aufweist.

Im gebirgigen Landesinneren gibt es eine bemerkenswerte Kultur, nämlich die Tana Toraja. Das Gebiet der Tana Toraja wuchs durch die kulturelle Einzigartigkeit seiner Bewohner zu einem der meistbesuchtesten Touristengebiete Sulawesis heran. Um ins Gebiet der Tana Toraja zu gelangen, fährt man am besten nach Rantepao, das 328 Kilometer nordöstlich von Makassar liegt.

Unterhaltung

Die Städte Makassar und Manado bieten eine gute Auswahl an Hotels und Restaurants.

Auf der ganzen Insel findet man etliche Rumah Makans in denen man günstig Chinesische und Indonesische Gerichte erwerben kann.

Gewürze stehen für den Norden von Sulawesi und man VanillZimt, und Muskatnuss erwerben.

Geschichte von Sulawesi

Unter den 13 Millionen Einwohnern werden mehr als 50 verschiedene Sprachen gesprochen. Die Hauptgruppe bilden die Minahasa im Norden, Bugis im Süden, und Toraja in Zentral Sulawesi. Die Toraja sind bekannt für ihre einzigartigen Bestattungen und Riten.

Sulawesi wurde von den Portugisen Celebes getauft, die hier im Jahr 1512 eintrafen. Gefolgt von Spanischen Missionaren die von den Philippinen kamen.

1530 gab es das erste Königreich, Gowa, mit der Hauptstadt Makassar (jetzt Ujung Pandang ). Makassar war ein geschäftiger Hafen für den Handel mit dem östlichen Indonesien.

Religion

Auf Grund der nähe zu den Philippinen, ist Nord Sulawesi hauptsächlich Christlich orientiert. . Der Süden is mehrheitlich Muslemisch.

Transportmittel

Mikrolets
Blaue Minibuse (Mikrolets) sind das populärste Fortbewegungsmittel in den meisten Gebieten

Busse
Es gibt ein gutes Bussystem im Norden des Landes. Makassar und der Süden ist ebenfalls gut abgedeckt, jedoch muss man lange Busfahrten in kauf nehmen wenn man diese Fortbewegungsmittel wählt. Busse nach Gorontalo (ca. 10 Std.) fahren mehrmals täglich ab dem Malalayang Terminal in Manado im süden der Stadt. Eine Autobahn fü;hrt bis nach Makassar, diese Fahrt dauert 3 Tage. In der Regenzeit müssen weiter Verspätungen in kauf genommen werden.

Bendi
Traditionelles Pferdegespann. Eine Fahrt damit sollte man sich nict entgehen lassen.

Taxis
Einige Taxis haben kein Taximeter (Dian Taxis haben es), wer also ein Taxi nutzen will sollte gut verhandeln. Sonntags, Nachts und in der Hauptverkehrszeit sind sie schwer zu finden.

Autoverleih
Eine Variante ist ein Auto zu mieten, direkt mit Fahrer. Stunden oder Tageweise.

Ojek
Ojek steht für Motorrad Taxis. Schnell und bequem jedoch teilweise teuer.

Boote
Fähren verbinden etlich Regionen Sulawesis von Makassar und Manado aus.

Interessiert?

Wenn Du gerne die einzigartige Unterwasserwelt Sulawesis erkunden möchtest klicke einfach auf einen der folgendem Links:

  • Sulawesi Tauchplätze
  • Manado Tauchesorts
  • Manado Tauchsafari

Buche rechtzeitig um eine große Auswahl zu haben. Die besten Tauchtrips sichern sich Stammkunden schon immer weit im voraus.